Multilingual Cities „Wien“

by

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Im Sommersemester 2009 hat in Wien die Sprachenerhebung „Multilingual Cities“ stattgefunden, an der sich annähernd 90% aller Wiener Volksschulen beteiligt haben. Rund 20.000 Kinder haben uns Einblick in ihren sprachlichen Alltag gewährt. Dass die Erhebung in so großem Umfang erfolgreich verlaufen konnte, verdanken wir dem Engagement zahlreicher Lehrkräfte, Schulleitungen und Eltern sowie der Unterstützung vieler weiterer Personen, die im Bereich Bildung tätig sind.

Wir freuen uns nun, bekanntgeben zu können, dass der Bericht fertiggestellt ist. Sollten Sie an den Ergebnissen der wienweiten Sprachenerhebung Interesse haben bzw. sollten die Daten für Ihren Arbeitsbereich von Nutzen sein, so laden wir Sie sehr herzlich dazu ein, den Bericht (anonymisiert und frei zugänglich) herunterzuladen unter

http://www.oeaw.ac.at/dinamlex/Multilingual-Cities_Wien-2009_Endbericht-V1Stand20111111.pdf

Dieser Bericht ist dazu gedacht, einen möglichst umfassenden, detaillierten Einblick in den sprachlichen Alltag der Wiener Schulen und Familien zu ermöglichen. Zur bequemen Handhabung folgender Hinweis: Nach Öffnen des Berichts und einem Klick auf die „Lesezeichen“ (sowie die Plus-Zeichen) öffnet sich ein Inhaltsverzeichnis, das die Auswahl ganz bestimmter Kapitel zur Lektüre erleichtert.

Zur Aktualität der Daten folgende Information: Die Volksschulkinder, die damals befragt wurden, bilden heute die 2. und 3. Jahrgänge der Wiener Sekundarschulen; sie machen damit also noch mindestens 3 Jahre, maximal 6 Jahre lang einen beträchtlichen Teil der Wiener Schülerpopulation aus. – Die Aktualität gilt aber ebenso auch für die Volksschulen: Ihre Einzugsgebiete sind in der Regel konstant, sodass die 2009 erhobenen Sprachen auch für die befragten Wiener Volksschulen und ihre Schülerpopulation weiterhin Gültigkeit haben. 

Die wienweite Sprachenerhebung „Multilingual Cities“ ist im Übrigen nur der erste Teil eines größeren Gesamtprojekts. Dieses dient nicht nur dem Erheben von Sprachen, sondern widmet sich dem umfassenden Thema „Sprache und Bildungserfolg“. Der Abschluss des Gesamtprojekts ist  für Ende 2012 zu erwarten. Wir werden uns erlauben, Ihnen dann nochmals eine Nachricht zukommen zu lassen, um über den Endbericht und über die öffentliche Präsentation der Gesamtergebnisse zu informieren. 

Bitte zögern Sie nicht, sich jederzeit an uns zu wenden, sollte es inhaltliche oder andere Fragen, Kritik und Anregungen geben. Wir freuen uns über Kontaktaufnahme und stehen sehr gern zu Ihrer Verfügung (siehe unten die Kontaktdaten). 

Wir freuen uns auch, wenn Sie den Link an interessierte Personen weiterleiten! 

Mit den besten Grüßen im Namen des gesamten Projektteams

Katharina Brizic  und  Claudia Lo Hufnagl

Dr. Katharina Brizic                                   Claudia Lo Hufnagl

katharina.brizic@chello.at


Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: