Archive for Januar 2013

Interkulturelles Lernen

26. Januar 2013

tuarek
Geographie: 1. Klasse. 1. Stunde am Dienstag mit Professor Fichtinger in der Erlgasse
Eine multilinquale Klasse, Österreicher mit vielen „Extras“
Sprachkompetenzen in Deutsch, Arabisch, Polnisch, Serbisch, Kroatisch, Türkisch, Chinesisch, Englisch…
Thema aus dem Lehrplan: die Wüste

Die Erlgasse ist eine voXmi Schule. Ich unterrichte in einer unverbindlichen Übung das Fach „voXm“, das heißt VOneinander und MIteinander Sprachen lernen, sämtliche Sprachkompetenzen unsere Schüler/innen besonders zu pflegen, interkulturelles Lernen zu erleben und die digitalen Medien zur Unterstützung zu nutzen.
voXmi sollte aber in der ganzen Schulen das Unterrichtsprinzip „Interkulturelles Lernen“ beleben.  Unsere Frau Direktor unterstützt meine Idee, Kolleg/innen Teamtachingstunden mit interkulturellem Schwerpunkt anzubieten. Jede Schulstufe, jedes Fach und jeder Inhalt (aus dem Lehrplan) sind geeignet, interkulturelles Lernen einzubinden. Meine Erfahrungen stelle ich den Kolleg/innen gerne zur Verfügung und unterstütze sie während einer gemeinsamen Stunde.

Die Geographiestunde ist folgendermaßen abgelaufen:

In einem Brainstorming erinnerten sich die Schüler/innen an den Film über die Wüste, den sie in der vorhergehenden Stunde gesehen hatten. Begriffe, die ihnen dazu eingefallen sind,  wurden auf Zetteln notiert, diese dann „geclustert“. Schon hatten wir ein Sammlung von Schlüsselwörtern zum Thema Wüste. Es galt nun, mit dem Schlüsselwort einen Satz zu bilden, und den meiner Großmutter, meinem Opa, meiner Tante zu sagen. In der Sprache, die sie/ er versteht. Aus dieser kurzen Aktivität ergaben sich spannende Diskussionen:

  • Gemeinsamkeiten der Sprachen, wie werden sie geschrieben, was finden wir in anderen, uns bekannten Sprachen wieder, wie unterschiedlich sind die Laute…
  • Manchmal wissen wir nicht, wie ein bestimmtes  Wort in der Sprache, die wir zu Hause auch sprechen, heißt; manchmal fehlt uns das deutsche Wort
  • Wir haben hier an der Schule eine gemeinsame Sprache, und manchmal nutzen wir komplizierte Worte, aber eigentlich wissen wir (auch wenn wir Deutsch als Erstsprache gelernt haben) nicht genau, was sie bedeuten – wer kann uns da helfen (auch das iPad, das am Tisch liegt) ?
  • Gerade zu diesem Thema (Wüste) gibt es Kinder, die aus eigener Erfahrung oder aus Erzählungen der Eltern sehr viel zu berichten wissen..
  • Vielfalt  unserer Sprachen und kuluturellen Hintergründe ist ein Schatz, den wir in unseren Stunden mit Neugier und Respekt nutzen

Wir haben viel voneinander gelernt und eine lebendige, bunte – und wieder einmal viel zu kurze – Stunde erlebt.

Apropos bunt? Die Farbe „indigo“ hat uns besonders gefallen: Prof. Fichtinger hat zwei Schüler/innen einen echten, indigoblauen Tuarek-Turban aufgesetzt.

voXmi Tagung in Wien, Jänner 2013

24. Januar 2013

Foto (3)

Добрый день!

Mit der Teilnahme an der von der Wiener Arbeitkammer organisierten Tagung «Baustelle  Mehrsprachigkeit»  begannen am Mittwoch, den 23. Jänner 2013,  unsere voXmi Tage mit etwa 20 Teilnehmer/innen aus Wien und der Steiermark.

Themen wie Mehrsprachigkeit in Strafvollzug, bei Ämtern, in der Medizin, in der Berufsbildung u.v.m. haben uns deutlich gezeigt, dass die «babylonische Sprachenvielfalt» nicht nur an unseren Schulen eine Herausforderung ist.  Mehrsprachigkeit schon an den Schulen als besondere Kompetenz zu pflegen liegt aber zweifellos zum Großteil in unseren (Lehrer/innen-) Händen.

Am Donnerstag waren wir voXmi-Lehrer/innen in der Schulerstraße (1. Wiener Bezirk) unter uns. Wie jedes Mal beginnt die gemeinsame Arbei am Morgen mit einem kurzen Sprachkurs: Nachdem wir ja in Ungarisch, Türkisch, Kroatisch, Italienisch…. schon perfekt sind, führte uns diesmal Ursula Mauric in die Geheimnisse des Russischen ein. Was uns einerseits nicht allzu schwer fiel, weil wir schon am Vorabend in einem Georgischen Restaurant darauf eingestimmt wurden und uns Ursula sehr schnell zum Singen eines bekannten russischen Liedes motivierte.

Die Runde «Aktuelle voXmi Aktivitäten an unserer Schule» war wieder spannend, vielfältig und anregend.  Vom Sprachkurs bis zur Mode, vom Essen bis zum Reisen, international, schulübergreifend, Audio, Video, Nachmittatsunterricht, Blindenschule, integrierter Teamunterricht, textiles Werken, Geschichte, Biologie, Informatik, Theater, Spracherhebung, Märchen, Sprachförderung, Musik : Nur einige Stichworte einer faszinierenden Vielfalt von Aktivitäten und Projekten an unseren voXmi-Schulen. Es muss nicht erwähnt werden, dass gerade dieser Austausch jeder/jedem von uns wieder eine Menge an Motivation und neuen Ideen beschert.

Ein Workshop zum Arbeiten im Blog und in Moodle und  die Diskussion über den Entwurf der neuen Homepage rundeten den  Vormittag ab.

Gleich nach der Mittagspause präsentierten vier Schulen 44!!! Entwürfe von Kindern zum neuen voXmi Logo. Der Gewinner / die Gewinnerin des Wettbewerbes wird in den nächsten Tagen feststehen.

Migration, Mehrsprachigkeit, Begriffe, Einstellungen und sensibler Umgang damit, waren ein Thema des von Katharina Lanzmaier Ugri gestalteten Nachmittags. Es galt unser theoretisches Wissen wieder aufzufrischen. Mit einem musikalischen Einstieg und dem Weltspiel waren wir alle mitten in der Thematik.

voxmi3
An dieser Stelle ein großes Dankeschön  allen Teilnehmer/inne/n. Das voXmi Projekt ist  schon längst zu einem Netzwerk geworden, das Miteinander und Voneinander  Lernen aktiv lebt.

An dieser Stelle möchte ich «uns» Koordinator/innen noch einmal vorstellen:

Kathatarina Lanzmaier-Ugri (Koord. Steiermark), Ursula Mauric (Koord. Wien), Martina Huber-Kriegler und Erika Hummer (Gesamtkoordination).

Homepages mit Materialien
* Sprachennetzwerk Graz www.sprachennetzwerkgraz.at
* INUMIK – Tipps zum Umgang mit Mehrsprachigkeit des ÖSZ für Vereine
* Kiesel ÖSZ – Kinder entdecken Sprachen – fertige Stundenbilder zu Einführung in die Welt der Sprachen
* multilingual.uni-graz (Sprachbeschreibungen, Geschichten, Sprachkarten, Projekte, … Sprachenlandschaft Deluxe – kostenlose Wanderausstellung)
* CHAWID – Jeder Unterricht ist auch ein Sprachunterricht! Kostenlos Download von überarteiten Materialien www.schule.at
* Josef Leisen – «Sprachförderung» speziell für DaZ (sehr praktikabel von 1. Klasse bis zu Matura)
* Gemeinsam mit mehr Sprachen leben (zum Download – Material für Erwachsene – Spiele, Memories, Literaturtips)
* www.schule-mehrsprachig.at

voxmi2

Feste feiern an der Stubenbastei

21. Januar 2013

Bildschirmfoto 2012-04-28 um 11.42.43

Es gibt Neues auf unserem Blog!
http://voxmistubenbastei.blogspot.co.at/

voXmi in der Direktion

19. Januar 2013

willkommen
Ein paar Wochen nach Schulbeginn.
Ein junger Mann möchte an unserer Schule aufgenommen werden. Er und seine Eltern sprechen kein Wort Deutsch. Auch Englisch bringt uns nicht wirklich viel weiter. Kein Lehrer spricht seine Sprache.
Trotzdem kann ihm rasch geholfen werden. Aufgrund unserer im letzten Schuljahr durchgeführten Recherche, über welchen Sprachenschatz wir an unserer Schule verfügen, wissen wir: Einer unserer Schüler, der schon länger in Österreich lebt, spricht seine Muttersprache.
Er wird geholt und übersetzt uns die Zeugnisse. Es sind lauter exzellente Noten. Wir erfahren die besonderen Interessen des neuen Schülers. Diese passen optimal zu unserem Schulprofil. Der Schüler wird aufgenommen. Er freut sich sehr. Ebenso seine Eltern. Der von uns zu Hilfe geholte Schüler ist von sich aus bereit, den Neuankömmling in den kommenden Wochen zu unterstützen. Darüber freut sich auch der Klassenvorstand besonders. Er wird den neuen Schüler am nächsten Tag in seine Klasse mitnehmen und vorstellen. Gemeinsam suchen wir noch Möglichkeiten, wie und wo der neue Schüler an unserer Schule und auch außerhalb möglichst rasch Deutsch lernen kann.
Von der Unsicherheit aller am Beginn der Besprechung ist nichts mehr zu spüren. Bei der Verabschiedung der Eltern spüren wir, dass wir gemeinsam einen Weg gefunden und auch schon den ersten Schritt gemacht haben. Und ich habe das Gefühl: Es beginnt sich so etwas wie ein Netzwerk zu entwickeln, das zusammen wirkt, das tragfähig wird und auffangen kann.
voXmi ist ein Stück weit an unserer Schule angekommen.

Erfolgreiche Einreichung eines voXmi-Projekts am BRG Kepler Graz im Rahmen von „Interkulturalität und Mehrsprachigkeit – eine Chance!“

18. Januar 2013
Projektarbeit
Projektarbeit

Nachdem wir uns am BRG Kepler zu Beginn des letzten Schuljahres entschlossen hatten, an der Projektausschreibung “Interkulturalität und Mehrsprachigkeit – eine Chance!” teilzunehmen, waren wir sehr motiviert, als unser Projekt auch als förderungswürdig ausgewählt wurde. Noch größer war aber unsere Freude, als wir nach dem Projektabschluss im Sommer auch eine Auszeichnung des bm:ukk dafür erhielten.

Mittlerweile ist auch eine Kurzbeschreibung unserer Arbeit in der Projektdatenbank auf der Homepage http://www.schule-mehrsprachig.at einsehbar:

Online-Bilderlexikon: Voneinander und miteinander lernen – Schüler/innen erstellen für Schüler/innen schul- und klassenübergreifend Lernmaterialien

Als Schulleiter freue ich mich natürlich auch über diese Auszeichnung, noch mehr aber über die begeisterten Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Projektarbeit und den dabei spürbaren Mehrwert durch Mehrsprachigkeit.

Aufgrund der positiven Erfahrungen an der eigenen Schule möchte ich deshalb alle anderen Projektschulen ermuntern auch selbst solche Projekte in Angriff zu nehmen. Im Vergleich zu anderen Projekten ist zudem die Arbeit für die Einreichung und Projektdokumentation nicht allzu groß.

Nach dem Weg fragen

16. Januar 2013

renner1

In unserer Kompetenzstunde in der 2. Klasse NMS (15 SchülerInnen, davon 4 mit deutscher Muttersprache) beschäftigten wir uns mit diesem Thema, da es im Englischunterricht gerade aktuell ist.

Zum Einstieg begannen wir mit einem PC und Beamer mit dieser Seite >>  🙂

Lustig fanden meine SchülerInnen das deutsche Deutsch. Eine Schülerin saß am PC, gemeinsam fanden wir die richtigen Antworten vom Lückentext. Danach hörten wir uns die Beschreibung mit dem Stadtplan an. Aus 4 verschiedenen Lösungsvorschlägen fanden wir beim 2. Versuch den richtigen.

Danach begannen wir mit der Partnerarbeit. Ich fand für den Englischunterricht dieses tolle PDF-Dokument.

Mein tschetschenisches, türkisches, rumänisches und „serbo-bosnisches“ Team erhielten die Seiten 25 und 26: 2 Stadtpläne, wobei bei einem der Weg eingezeichnet war, der dem Partner / der Partnerin in der Muttersprache anzusagen war und eingezeichnet werden musste.

Die anderen Teams bekamen die Seite 22 aus dem Dokument: Hier gab es Hilfestellungen zu einem Dialog, um den Weg zum Zoo zu finden. (Bedanke dich. Bestätige die Wiederholung. Wünsche einen schönen Tag.).

Vor der Klasse sprachen die SchülerInnen die Dialoge und Wegbeschreibungen. Auf einen muttersprachlichen Dialog folgte ein deutscher. Für die guten Leistungen gab es viel Applaus.

Zum Abschluss schauten wir uns noch das 5-minütige Video an, das sofort als französisch erkannt wurde und für einen gelungenen Abschluss sorgte.

Michaela Frieß, NMS Dr. Renner Graz

Schule – mehrsprachig: die neue Website

14. Januar 2013


Bildschirmfoto 2013-01-14 um 22.57.11Die neue Website

www.schule-mehrsprachig.at

In den letzten Jahren hat das Interesse schulischer und außerschulischer AkteurInnen am Themenkomplex Migration – Mehrsprachigkeit – Deutsch als Zweitsprache deutlich zuge­nommen. Dementsprechend hat das Referat für Migration und Schule im Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur auf das wachsende Bedürfnis nach fundierten Informationen mit einer Erweiterung seiner Angebotspalette reagiert. So sind im Lauf der vergangenen Jahre – teilweise auf Anregung von SchulpraktikerInnen – verschiedene Websites entstanden.

Im Sinne eines übersichtlichen benutzerfreundlichen Zugangs wurden nunmehr die bestehenden Websites auf einer einzigen Website zusammengeführt.

Das neue Internetportal www.schule-mehrsprachig.at möchte alle am Schulgeschehen Beteiligten, insbesondere auch alle Einrichtungen der Lehreraus- und -weiterbildung, mit attraktiven Angeboten für die Arbeit in mehrsprachigen Klassen unterstützen und Antworten auf häufig geäußerte Fragen geben.

Anbei der Erlass: schule-mehrsprachig-erlass

Live -online lesson Sechshaus Helsinki 22.11.2012

14. Januar 2013

stella

The first three months of this school term we did the following task concerning our Comenius project. We’ve invented a mascot for our school, described it in different languages and  explained it in these languages to our friends in Helsinki, who have drawn pictures following our descriptions.

(more…)

eLSA-voXmi-eSchoolsVienna Jour Fixe in Wien

13. Januar 2013

Foto-3

Nun gibt es ihn wieder, den eLSA-voXmi Jourfixe in Wien. Und weil wir die Community um ein Mitglied erweitert haben, eSchoolsVienna, mussten wir das Lokal wechseln.

Wir treffen uns jeden zweiten Dienstag im Monat in der Gösser Bierklinik im 1. Bezirk.  Lesen Sie mehr..