voXmi Tagung in Wien, Jänner 2013

by

Foto (3)

Добрый день!

Mit der Teilnahme an der von der Wiener Arbeitkammer organisierten Tagung «Baustelle  Mehrsprachigkeit»  begannen am Mittwoch, den 23. Jänner 2013,  unsere voXmi Tage mit etwa 20 Teilnehmer/innen aus Wien und der Steiermark.

Themen wie Mehrsprachigkeit in Strafvollzug, bei Ämtern, in der Medizin, in der Berufsbildung u.v.m. haben uns deutlich gezeigt, dass die «babylonische Sprachenvielfalt» nicht nur an unseren Schulen eine Herausforderung ist.  Mehrsprachigkeit schon an den Schulen als besondere Kompetenz zu pflegen liegt aber zweifellos zum Großteil in unseren (Lehrer/innen-) Händen.

Am Donnerstag waren wir voXmi-Lehrer/innen in der Schulerstraße (1. Wiener Bezirk) unter uns. Wie jedes Mal beginnt die gemeinsame Arbei am Morgen mit einem kurzen Sprachkurs: Nachdem wir ja in Ungarisch, Türkisch, Kroatisch, Italienisch…. schon perfekt sind, führte uns diesmal Ursula Mauric in die Geheimnisse des Russischen ein. Was uns einerseits nicht allzu schwer fiel, weil wir schon am Vorabend in einem Georgischen Restaurant darauf eingestimmt wurden und uns Ursula sehr schnell zum Singen eines bekannten russischen Liedes motivierte.

Die Runde «Aktuelle voXmi Aktivitäten an unserer Schule» war wieder spannend, vielfältig und anregend.  Vom Sprachkurs bis zur Mode, vom Essen bis zum Reisen, international, schulübergreifend, Audio, Video, Nachmittatsunterricht, Blindenschule, integrierter Teamunterricht, textiles Werken, Geschichte, Biologie, Informatik, Theater, Spracherhebung, Märchen, Sprachförderung, Musik : Nur einige Stichworte einer faszinierenden Vielfalt von Aktivitäten und Projekten an unseren voXmi-Schulen. Es muss nicht erwähnt werden, dass gerade dieser Austausch jeder/jedem von uns wieder eine Menge an Motivation und neuen Ideen beschert.

Ein Workshop zum Arbeiten im Blog und in Moodle und  die Diskussion über den Entwurf der neuen Homepage rundeten den  Vormittag ab.

Gleich nach der Mittagspause präsentierten vier Schulen 44!!! Entwürfe von Kindern zum neuen voXmi Logo. Der Gewinner / die Gewinnerin des Wettbewerbes wird in den nächsten Tagen feststehen.

Migration, Mehrsprachigkeit, Begriffe, Einstellungen und sensibler Umgang damit, waren ein Thema des von Katharina Lanzmaier Ugri gestalteten Nachmittags. Es galt unser theoretisches Wissen wieder aufzufrischen. Mit einem musikalischen Einstieg und dem Weltspiel waren wir alle mitten in der Thematik.

voxmi3
An dieser Stelle ein großes Dankeschön  allen Teilnehmer/inne/n. Das voXmi Projekt ist  schon längst zu einem Netzwerk geworden, das Miteinander und Voneinander  Lernen aktiv lebt.

An dieser Stelle möchte ich «uns» Koordinator/innen noch einmal vorstellen:

Kathatarina Lanzmaier-Ugri (Koord. Steiermark), Ursula Mauric (Koord. Wien), Martina Huber-Kriegler und Erika Hummer (Gesamtkoordination).

Homepages mit Materialien
* Sprachennetzwerk Graz www.sprachennetzwerkgraz.at
* INUMIK – Tipps zum Umgang mit Mehrsprachigkeit des ÖSZ für Vereine
* Kiesel ÖSZ – Kinder entdecken Sprachen – fertige Stundenbilder zu Einführung in die Welt der Sprachen
* multilingual.uni-graz (Sprachbeschreibungen, Geschichten, Sprachkarten, Projekte, … Sprachenlandschaft Deluxe – kostenlose Wanderausstellung)
* CHAWID – Jeder Unterricht ist auch ein Sprachunterricht! Kostenlos Download von überarteiten Materialien www.schule.at
* Josef Leisen – «Sprachförderung» speziell für DaZ (sehr praktikabel von 1. Klasse bis zu Matura)
* Gemeinsam mit mehr Sprachen leben (zum Download – Material für Erwachsene – Spiele, Memories, Literaturtips)
* www.schule-mehrsprachig.at

voxmi2

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: