Archive for the ‘Allgemein’ Category

Building Bridges to Sicily

17. November 2012

Vom 23.-26.Oktober waren Schüler/innen und Lehrer/innen aus der Siltamäki Schule in Helsinki Gäste der Scuola Media San Biagio in Vittoria. Auch Kolleginnen der Comenius-voXmi Partnerschule Johann Hofmannplatz und ich (voXmi GRG Erlgasse) verbrachten drei Tage in Vittoria. Die Schüler/innen arbeiteten wieder gemeinsam am Building Bridges Projekt, wir Lehrerinnen koordinierten uns während eines gemeinsamen Arbeitsvormittages und setzten Schritte für die neuen Aktivitäten. Inzwischen sind wir alle schon recht zusammen gewachsen. Immerhin arbeiten wir nun schon das vierte Jahr zusammen. Nicht nur die Schüler/innen sondern auch wir Lehrer/innen profitieren sehr von der länderübergreifenden Kooperation.

Drei Wochen später gab es im Gymnasium Erlgasse ein virtuelles Treffen auf den 3D Inseln unter den Architekten der VS Johann Hofmannplatz, der KMSI Sechshaus und des GRG Erlgasse und unserem Couch Lodewijk aus den Haag. Schüler lehren Schüler: das bewährte System des voneinander und miteinander Lernens und Gestaltens ist ein Kernthema dieses voXmi-Comeniusprojektes. Diesmal hatten wir auch Zaungäste der Universität Wien (DAZ Studentinnen der Germanistik).

.


Werbeanzeigen

voXmi Tagung im Herbst in Graz

16. November 2012

Vom 18. – 21. Oktober 2012 fand unser jährliches voXmi Herbstseminar in Graz statt.

Heuer war der Rahmen dazu die bundesweite Tagung zur Plurizentrik: „Welches Deutsch an Schulen? Österreichisches Deutsch und Plurizentrik.“ Keynotes und Workshops zur Entwicklung der deutschen Sprache in unseren Schulen und insbesondere die Hervorhebung des österreichischen Deutsch waren Thema. Wobei folgende Keynotes unter uns voXmi Lehrerinnen besonderen Anklang gefunden haben:
Mehrsprachigkeit, sprachliche Variation und Sprachunterricht (Rudolf de Cillia)
Plurizentrik: sprachlich-kulturelle Dynamiken (Alexander Burka)
Österreichisches Deutsch – Der medial beeinflusste Kampf zwischen Denglisch und Germanismen (Herbert Dobrovolny)
Innere Zweisprachigkeit in Österreich (Rudolf Muhr)

Am Donnerstag und am Samstag vormittags gestaltenden Martina Huber-Kriegler und ich spezielle Workshops für unsere voXmi Lehrer/innen. Wir berichteten vom vergangenen „voXmi-Jahr“ und unseren Plänen für das kommende; gemeinsam mit unseren Kolleg/innen aus Wien und Graz diskutierten wir organisatorische Fragen, erstellten die Strategiepapiere für 2012/13, einigten uns auf das Jahresschwerpunktthema:
voXmi – ein Marke für sprachenfreundliche Schulen
Wir wollen heuer voXmi „branden„:
* neues Logo (Wettbewerb)
* digitale Medien und Vernetzung (Klassen-, Schul-, Länder-, Sprach- und Kulturübergreifend)
* Multikulturalität und Mehrsprachigkeit sind ein Potenzial an unseren Schulen
* Interkulturelles Lernen in der Schulentwicklung * voXmi Zertifizierung als Teil von SQA
* Kooperation mit andere Schulen und Institutionen und Projekten..
* besondere Fortbildungsangebote
* Überarbeitung der Ziele
* Überarbeitung der Homepage
* Frage: Was unterscheidet voXmi von anderen Projekten zur Mehrsprachigkeit?
* Wie verliert eine Schule, die sich als „multikulti- Schule“ bezeichnet, das Stigma, nur eine Schule mit hohem „Ausländeranteil“ und vielen daraus resultierenden Problemen zu sein?
* Was haben wir anderen Schulen voraus? Was können wir ihnen weitergeben?
* u.v.m.
Das Forschungsthema für dieses Schuljahr wird sein: „Elternarbeit in voXmi Schulen“. Derzeit wird ein/e Diplomand/in am Germanistischen Institut (DAZ) Wien gesucht.

Wie jeden Herbst, gibt uns das Grazer Treffen viel Schwung, Ideen und Impulse für das kommende Schuljahr.
Wir Bundeskoordinatorinnen, Erika Hummer und Martina Huber Kriegler, haben an den Pädagogischen Hochschulen Graz und Wien neue Mitarbeiterinnen gewinnen können: Ursula Mauric und Katharina Lanzmaier-Ugri werden uns als Bundeslandkoordinatorinnen unterstützen. Wir freuen uns schon auf die gemeinsame Arbeit.

WICHTIG: Ein neues Logo soll entstehen. Bis Weihnachten gibt es einen Wettbewerb, an dem alle voXmi-Schüler/innen teilnehmen können. Das beste Logo wird prämiert. (Erika Hummer)

voXmi Stubenbastei

13. November 2012

Auf diesem Blog (den unsere SchülerInnen schreiben) kann man alle aktuellen Aktivitäten und Projekte verfolgen!

http://voxmistubenbastei.blogspot.co.at/

Comeniusmeeting in Helsinki

30. Oktober 2012

Vom 18.- bis 22. September besuchten wir,  gemeinsam mit einem Kollegen in Sachen voXmi und Comenius mit sechs Schüler/innen des GRG Erlgasse/Wien, die Siltamäki Comrehensive School in Helsinki.

Einige unter den Lesern können sich sicher noch an die Direktorin, Anna Mari Jaatinen erinnern; sie hat in Fiss ein Workshop zu holistischem Lernen geleitet und so manchen Abend musikalisch mitgestaltet .

Das Projekt, an dem sieben Schulen unterschiedlichen Typs und Kinder im Alter von sechs bis 18 heißt: Building Bridges and Creating Networks.

Je eine finnische, hollänidische, sizilianische und tschechische Schule sind mit drei Wiener voXmi Schulen vernetzt (VS, HS, AHS).

Lest weiter…

Das Interview mit Inci Dirim – auf Türkisch

12. Dezember 2011

Am 6. Juli interviewte  Kollegin Ebru Seker Frau Inci Dirim, Professorin für Deutsch als Zweitsprache an der Universität Wien.

Im Mai 2011 fand ihre Antrittsvorlesung für diese neue, in Österreich einmalige Professur statt.

Das Interview wurde auf Türkisch geführt, um auch unsere  Türkischmuttersprachenlehrer/innen für das Thema zu interessieren und um ein Zeichen zu setzen.

Im Sommer schrieben wir hier im Blog : „Der Text ist bereits auf Deutsch zusammengefasst, das Original muss noch technisch etwas aufbereitet werden.  Im September wird es dann hier hör- und lesbar sein.“

Nun ist es doch Dezember geworden :
Zum Hören Klick:  Interview

Die deutsche Zusammenfassung von Ebru Seker-Alber entspricht in der Reihenfolge dem türkischen Interviewtext, ist aber keine wörtliche Übersetzung.

Zum Lesen Klick: Interview Text deutsch

Wir bedanken uns nochmals sehr herzlich bei Frau Professor Dirim für dieses ausführliche Gespräch!

voXmi auf der SPIN-Innovationsmesse „Sprachenlernen in Vielfalt“ in Graz

24. November 2011



Im Rahmen der SPIN-Innovationsmesse „Sprachenlernen in Vielfalt“, die am 24. November 2011 an der Pädagogischen Hochschule in Graz stattfand, konnte im Rahmen eines Workshops auch das Projekt voXmi einem interessierten Publikum vorgestellt werden.

Da am gleichen Tag auch die SPIN-Dekrete verliehen wurden und in den Pausen auch die Möglichkeit bestand, die Stände verschiedener SPIN-Schulen zu besuchen und sich über SPIN–Projekte zu informieren, konnte dabei auch wertvolle Vernetzungsarbeit im Sinne von voXmi geleistet werden.

Bilder von der SPIN-Innovationsmesse

Bilder vom voXmi-Workshop:
1234567891011 – 12

voXmi und NMS

18. November 2011

Zur Zeit finden vielfältige Gespräche über eine stärkere Implementierung von voXmi speziell an NMS statt: Dies reicht von konkreten voXmi-Informationen in der bundesweiten E-Learning-Steuergruppe für NMS, über Gespräche an Pädagogischen Hochschulen rund um begleitende Fortbildungsveranstaltungen bis hin zu zahlreichen Einzelgesprächen mit Lehrkräften im Rahmen von Vernetzungsveranstaltungen im Sprachen- und E-Learning-Bereich.

Von besonderem Interesse waren dabei zuletzt zum Beispiel die SPIN-Innovationsmesse in Graz und auch das Vernetzungstreffen aller E-Learning-Ansprechpartner der Steiermark am Salzstiegl.

Gerade auf Ebene der Lehrkräfte und der Direktoren/innen wurde dabei versucht aufzuzeigen, wie im Projekt voXmi Bereiche wie interkulturelles Lernen, gelebte Mehrsprachigkeit, E-Learning und Schulentwicklung in idealer Weise kombiniert und so auch konkrete Synergien durch die Zusammenarbeit eines Lehrer/innen-Teams ermöglicht werden können. Mit den bereits zahlreich vorhanden Unterrichtsbeispielen aus den bestehenden voXmi-Schulen, die über die voXmi-Lernplattform allen Interessierten frei zur Verfügung stehen, konnten dabei auch überzeugende praktische Umsetzungsbeispiele für den Unterricht präsentiert werden.

voxmi-Lernplattform: http://www.edumoodle.at/voxmi

voxmi-Lernplattform: http://www.edumoodle.at/voxmi

voXmi goes Vorarlberg

17. November 2011

Am 16. November 2011 fand an der PH Vorarlberg in Feldkirch die Veranstaltung „Neue Medien – Neue Lernkultur“ statt. Rund 100 interessierte Lehrkräfte aus Vorarlberger Schulen nahmen an dieser abwechslungsreichen und interessanten Abendveranstaltung teil, die erst jenseits von 22:00 Uhr ihr Ende fand.

Dem Projekt voXmi wurde in dieser Veranstaltung durch die Möglichkeit eines Hauptreferats mit dem Titel „Neue Medien zur Förderung der Mehrsprachigkeit“ im Plenum ein prominenter Platz zugewiesen.

Nach den Referaten bestand im Rahmen einer kleinen Ausstellung mit einer Jause die Möglichkeit zu einem Informationsaustausch und zum persönlichen Kontakt mit engagierten PädagogInnen und mit Initiatoren/innen von innovativen E-Learning-Projekten aus Vorarlberg. Auch in diesem Rahmen erhielt voXmi die Möglichkeit auf einem Informationstisch InteressentInnen eingehend zu informieren und zu beraten.

Das Interesse und das Engagement der Teilnehmer/innen war sehr groß, zumal die Veranstaltung auch von Marlis Schedler und Thomas Schroffenegger perfekt organisiert war.

Link zur Veranstaltung

Multilingual Cities „Wien“

14. November 2011

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Im Sommersemester 2009 hat in Wien die Sprachenerhebung „Multilingual Cities“ stattgefunden, an der sich annähernd 90% aller Wiener Volksschulen beteiligt haben. Rund 20.000 Kinder haben uns Einblick in ihren sprachlichen Alltag gewährt. Dass die Erhebung in so großem Umfang erfolgreich verlaufen konnte, verdanken wir dem Engagement zahlreicher Lehrkräfte, Schulleitungen und Eltern sowie der Unterstützung vieler weiterer Personen, die im Bereich Bildung tätig sind.

Wir freuen uns nun, bekanntgeben zu können, dass der Bericht fertiggestellt ist. Sollten Sie an den Ergebnissen der wienweiten Sprachenerhebung Interesse haben bzw. sollten die Daten für Ihren Arbeitsbereich von Nutzen sein, so laden wir Sie sehr herzlich dazu ein, den Bericht (anonymisiert und frei zugänglich) herunterzuladen unter

http://www.oeaw.ac.at/dinamlex/Multilingual-Cities_Wien-2009_Endbericht-V1Stand20111111.pdf

Dieser Bericht ist dazu gedacht, einen möglichst umfassenden, detaillierten Einblick in den sprachlichen Alltag der Wiener Schulen und Familien zu ermöglichen. Zur bequemen Handhabung folgender Hinweis: Nach Öffnen des Berichts und einem Klick auf die „Lesezeichen“ (sowie die Plus-Zeichen) öffnet sich ein Inhaltsverzeichnis, das die Auswahl ganz bestimmter Kapitel zur Lektüre erleichtert.

Zur Aktualität der Daten folgende Information: Die Volksschulkinder, die damals befragt wurden, bilden heute die 2. und 3. Jahrgänge der Wiener Sekundarschulen; sie machen damit also noch mindestens 3 Jahre, maximal 6 Jahre lang einen beträchtlichen Teil der Wiener Schülerpopulation aus. – Die Aktualität gilt aber ebenso auch für die Volksschulen: Ihre Einzugsgebiete sind in der Regel konstant, sodass die 2009 erhobenen Sprachen auch für die befragten Wiener Volksschulen und ihre Schülerpopulation weiterhin Gültigkeit haben. 

Die wienweite Sprachenerhebung „Multilingual Cities“ ist im Übrigen nur der erste Teil eines größeren Gesamtprojekts. Dieses dient nicht nur dem Erheben von Sprachen, sondern widmet sich dem umfassenden Thema „Sprache und Bildungserfolg“. Der Abschluss des Gesamtprojekts ist  für Ende 2012 zu erwarten. Wir werden uns erlauben, Ihnen dann nochmals eine Nachricht zukommen zu lassen, um über den Endbericht und über die öffentliche Präsentation der Gesamtergebnisse zu informieren. 

Bitte zögern Sie nicht, sich jederzeit an uns zu wenden, sollte es inhaltliche oder andere Fragen, Kritik und Anregungen geben. Wir freuen uns über Kontaktaufnahme und stehen sehr gern zu Ihrer Verfügung (siehe unten die Kontaktdaten). 

Wir freuen uns auch, wenn Sie den Link an interessierte Personen weiterleiten! 

Mit den besten Grüßen im Namen des gesamten Projektteams

Katharina Brizic  und  Claudia Lo Hufnagl

Dr. Katharina Brizic                                   Claudia Lo Hufnagl

katharina.brizic@chello.at


voXmi im Regionalen Fachdidaktikzentrum für Informatik in der Steiermark

10. Oktober 2011

Seit Beginn dieses Schuljahres bin ich als Vertreter des Landesschulrates für Steiermark offizieller Mitarbeiter im Regionalen Fachdidaktikzentrum für Informatik in der Steiermark. Meine in diesem Rahmen definierten Aufgaben sind dabei einerseits E-Learning und die Informatik in der Sekundarstufe I (mit dem aktuellen Arbeitsschwerpunkt auf den digitalen Kompetenzen) und anderseits auch voXmi, wobei ich dort naturgemäß mit den E-Learning-Komponenten des Projekts an die Interessen des Fachdidaktikzentrums anzudocken versuche. Sowohl IT und E-Learning als auch gelebte Mehrsprachigkeit und interkulturelles Lernen „unter einen Hut zu bringen“, ist eine spannende Herausforderung, die ich dabei gerne annehme.