Archive for the ‘schulübergreifendes Projekt’ Category

Erfolgreiche Einreichung eines voXmi-Projekts am BRG Kepler Graz im Rahmen von „Interkulturalität und Mehrsprachigkeit – eine Chance!“

18. Januar 2013
Projektarbeit
Projektarbeit

Nachdem wir uns am BRG Kepler zu Beginn des letzten Schuljahres entschlossen hatten, an der Projektausschreibung “Interkulturalität und Mehrsprachigkeit – eine Chance!” teilzunehmen, waren wir sehr motiviert, als unser Projekt auch als förderungswürdig ausgewählt wurde. Noch größer war aber unsere Freude, als wir nach dem Projektabschluss im Sommer auch eine Auszeichnung des bm:ukk dafür erhielten.

Mittlerweile ist auch eine Kurzbeschreibung unserer Arbeit in der Projektdatenbank auf der Homepage http://www.schule-mehrsprachig.at einsehbar:

Online-Bilderlexikon: Voneinander und miteinander lernen – Schüler/innen erstellen für Schüler/innen schul- und klassenübergreifend Lernmaterialien

Als Schulleiter freue ich mich natürlich auch über diese Auszeichnung, noch mehr aber über die begeisterten Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Projektarbeit und den dabei spürbaren Mehrwert durch Mehrsprachigkeit.

Aufgrund der positiven Erfahrungen an der eigenen Schule möchte ich deshalb alle anderen Projektschulen ermuntern auch selbst solche Projekte in Angriff zu nehmen. Im Vergleich zu anderen Projekten ist zudem die Arbeit für die Einreichung und Projektdokumentation nicht allzu groß.

Advertisements

Building Bridges to Sicily

17. November 2012

Vom 23.-26.Oktober waren Schüler/innen und Lehrer/innen aus der Siltamäki Schule in Helsinki Gäste der Scuola Media San Biagio in Vittoria. Auch Kolleginnen der Comenius-voXmi Partnerschule Johann Hofmannplatz und ich (voXmi GRG Erlgasse) verbrachten drei Tage in Vittoria. Die Schüler/innen arbeiteten wieder gemeinsam am Building Bridges Projekt, wir Lehrerinnen koordinierten uns während eines gemeinsamen Arbeitsvormittages und setzten Schritte für die neuen Aktivitäten. Inzwischen sind wir alle schon recht zusammen gewachsen. Immerhin arbeiten wir nun schon das vierte Jahr zusammen. Nicht nur die Schüler/innen sondern auch wir Lehrer/innen profitieren sehr von der länderübergreifenden Kooperation.

Drei Wochen später gab es im Gymnasium Erlgasse ein virtuelles Treffen auf den 3D Inseln unter den Architekten der VS Johann Hofmannplatz, der KMSI Sechshaus und des GRG Erlgasse und unserem Couch Lodewijk aus den Haag. Schüler lehren Schüler: das bewährte System des voneinander und miteinander Lernens und Gestaltens ist ein Kernthema dieses voXmi-Comeniusprojektes. Diesmal hatten wir auch Zaungäste der Universität Wien (DAZ Studentinnen der Germanistik).

.


Frühlingsfest im Elterncafe

28. März 2012

voXmi hat in diesem Schuljahr Elternarbeit als Schwerpunktthema. Vier nahe beieinander liegende Schulen, die Volksschulen Ortnergasse, Johann Hofmann Platz, die kooperative Mittelschule mit  Informatikschwerpunkt Sechshauser Straße und das Gymnasium Erlgasse, also vier Schulen in angrenzenden Wiener Bezirken,  haben ein  multikulturelles Frühlingsfest  geplant.

lesen Sie mehr

Building Bridges – Creating Networks – Frühlingsmeeting 2012

28. März 2012

Vom 13. bis 17. März 2012 wurden Brücken zwischen Helsinki, den Haag, Vittoria und Znojmo und Wien gebaut. Unser Frühjahrscomeniustreffen zum Projket „Building Bridges – Creating Networks“ (siehe auch hier) mit dem Schwerpunkt 3D Modellierung, fand Dienstag bis Donnerstag zeitgleich für die Schüler/innen der KMSI Sechshauser Straße, des GRG Erlgasse und des Gymnázium Dr. Karla Polesného Znojmo  , für die Schüler/innen Siltamäen ala-asteen koulu Volksschule in Helsinki  und der Volksschule Johann Hofmannplatz in Wien statt. Unsere Trainerinnen, Schüler/innen des Haags Montessori Lyzeums mit ihrem Lehrer Robert und Lode, dem Active Worlds und True Space Experten und ständigen Betreuer unserer Architekten, pendelten zwischen Znojmo und Wien um die Workshops zu betreuen und die Schüler/innen in der 3D Modellierung zu schulen.

lesen Sie mehr

RoboCup und voXmi

11. Juli 2011

Oberflächlich betrachtet mag man sich mit Recht fragen, was denn der RoboCup mit voXmi zu tun hat. Schaut man jedoch genauer hin, wird man feststellen, dass erfolgreiche RoboCup-Teilnehmer/innen die Chance bekommen nicht nur in Österreich ihr Können und ihre Fertigkeiten unter Beweis zu stellen, sondern auch im Ausland. Und dass dabei nicht nur Fremdsprachenkenntnisse, sondern auch intensives Teamwork zwischen verscheidensten nationen und somit auch interkulturelles Lernen und Arbeiten eine wichtige Rolle spielen, haben die Schüler/innen in den letzten Jahren erfahren, in denen Reisen nach Deutschland, Singapur und zuletzt auch nach Istanbul am Programm standen.

Neben den großartigen fachlichen Erfolgen nehmen die Schüler/innen von diesen Bewerben immer auch ganz intensive Eindrücke im interkulturellen Bereich mit und bereichern durch ihre Erfahrungen auch die Daheimgebliebenen.

Weitere Details zur letzten gerade zu Ende gegangenen Veranstaltung (RoboCup in Istanbul) finden sich hier.

Schüler lehren Schüler..

14. Juni 2011

Wie im vorhergehende Bericht schon erwähnt, starten wir  im Herbst ein neues Comeniusprojekt mit alten und neuen Partnern (dann sind es zwei eLSA und drei voXmi Schulen).

Die Volksschule Johann Hofmann Platz ist einer unserer (Erlgasse) Partner und wird im o.a. Comenius auch mitmachen.

Europäische Projekte  sind sehr motivierend – es werden  Reisen finanziert, es gibt einen konkreten Zeit und Arbeitsrahmen, Dokumentation und Evaluation sind Voraussetzung. Die Abwesenheit der Lehrer/innen vom Unterricht während einer Reise ist außerhalb des Kontingents für freie Tage für Fortbildung bzw. Schulveranstaltungen.

Am Freitag (10.Juni 2011)  haben 8 unserer (12-14 jährigen) Schüler/innen  16 Volksschüler/innen (7-10) in Moodle eingeschult.
Nicht nur, dass die Kleinen sich jetzt selbständig anmelden können, sie haben in Paint Brücken gezeichnet (das neue Projekt heißt „Building Bridges, Creating Networks“) und diese Kunstwerke in einem Forum hochgeladen.
Ein kleiner Zwerg aus der drittenVS kam dann nach etw 1,5 Stunden zu mir und sagte: Wir wollen chatten, machen sie uns bitte einen Chat.
Wir Lehrer/innen waren nur DA, haben weder geholfen noch erklärt… die elsa/voxmi Kinder sind perfekte Couches.
Die VS Lehrer/innen haben uns für nächste Woche eingeladen an ihre Schule. Kommentar einer  Kollegin aus der Volksschule: „Ich hab mir immer gedacht, dass diese Erzählungen über eLearning und „Schüler trainieren Schüler“ nur Schönfärbereien sind. Aber was da heute passiert ist… ich bin begeistert, ich kanns kaum glauben….“

p.s.  ich habe aus der Moodleplattform eine der Zeichnungen für diesen Blog ausgewählt und sehe zu meiner Überraschung: zwei Volksschülerinnen haben am Pfingstsonntag schon im Moodleforum mit Kindern des Gymnasiums Kontakt aufgenommen.. 🙂

Zwei Wiener voXmi Schulen bei einem Comeniustreffen in Gorizia /Italien

14. Juni 2011

Die beiden Wiener voXmi und eLSA Schulen KMSI Sechshauser Straße und GRG 12 Erlgasse sind seit 2008 Partner im Comeniusprojekt Wishes and Visions.

SEKI Schüler/innen konstruieren als Architekten ihre eigenen Museen in einer virtuelle 3D Welt und stellen dort als Künstler/innen Artefakte (Bilder, Audios, Videos, Präsentationen, Gedichte, Geschichten) aus.

Hier eine kurze Wanderung durch das Museum: WaV  in ActiveWorlds  (Musik GILS – Schulband der Schule aus Vittoria, SEK I)

Ein Buch aus unserer Bibliothek: Our Grandparents

Simone und Thomas beschreiben im beigefügten Dokument das Abschlusstreffen in Gorizia (2. – 5. Juni 2011): Reisebericht Gorizia

Derzeit wird das Projekt evaluiert und dokumentiert. Ich bin stolz auf die Schüler/innen:  Sie habe in diesen drei Jahren Enormes geleistet, konnten sich persönlich in den Haag, Vittoria und Wien kennen lernen und sind Europäer geworden.
Wir haben gelernt, dass nicht die Sprache die größte Hürde ist, um einander näher zu kommen. Es ist die einfachste Hürde, die wir meistern können! Aber um einander wirklich zu verstehen, um Toleranz und Empathie wirklich leben zu können, um voneinander lernen und etwas annehmen zu können, dazu braucht es viel viel mehr.  Gemeinsam zu arbeiten, sich Geschichten erzählen, Probleme zu meistern, Kunstwerke zu kreiiern.. das sind wichtige Schritte, die aus den bunten  Edelsteinen, die unsere Kinder sind, ein beeindruckendes Puzzle entstehen zu lassen.

Wir hoffen, dass unser nächstes Comeniusprojekt, mit weiteren Partnern, genehmigt wird.

A Griss um Gries

20. März 2011

Anlässlich des voXmi-Seminars im März in Graz, hatte ich die Möglichkeit das Projekt „A Griss um Gries“ in einem Workshop, der von Elfriede Gaisbacher und Mag. Waltraud Liebich gestaltet wurde, näher kennenzulernen, ein schulübergreifendes interkulturelles Projekt, das die Vielfalt des Grazer Bezirks Gries in einer Fülle von Einzelprojekten sichtbar gemacht hat.

Was mich dabei besonders beeindruckte, waren neben der Vielzahl von Projektideen der teilnehmenden Lehrkräfte und Schüler/innen der einfühlsame Umgang mit den vielfältigen Kulturen, Sprachen und Religionen des Bezirks und die Tatsache, dass dabei auch schulartenübergreifend zahlreiche Lehrkräfte in unterschiedlichsten Fächern mitwirkten.

Hier ein paar Beispiele aus dem Projekt, die mir aus dem Vortrag im Gedächtnis geblieben sind:

  • Schatzsuche auf den Straßen und Gehsteigen des Bezirks und Erstellung von Geschichten rund um die Fundgegenstände
  • interkulturelle, mehrsprachige Sammlung von Lieblingsrezepten
  • Interviews in Geschäfte im Bezirk Gries
  • Lieder und Tänze aus den Herkunftsländern der Schüler/innen
  • Schulbesuch in der Volksschule Bertha-von-Suttner
  • ein Rap: Der Ghettokönig
  • Herstellung von Brett- und Geschicklichkeitsspielen
  • Kunstprojekt „Zeichen und Symbole“
  • mehrsprachige historische Erkundigung des Bezirks
  • Schüler/innen stellen den Bezirk Gries in verschiedenen Sprachen vor

Obwohl ich selbst schon länger in Graz lebe, konnte ich viele neue Facetten dieses wirklich besonderen Bezirks kennenlernen und gleichzeitig auch viele Anregungen für meinen eigenen Unterricht mitnehmen.

voXmi-Lexikon-Projekt: Auf ins zweite Jahr!

17. Februar 2011

Nach den Erfolgen der beiden schulübergreifenden Projekttage im letzten Schuljahr wollten wir das Projekt auch heuer fortsetzen. Auch diesmal erging eine Einladung unserer Schule an die ersten Klassen der NMS St. Andrä, die kurz vor den Semesterferien auch gerne angenommen wurde. Trotz gleichzeitig stattfindenden Schitagen, Exkursionen und anderen Projekten, meldete sich eine engagierte Gruppe von Schüler/innen aus den sechsten Klassen, die bereit waren, die individuelle Betreuung unserer Gäste zu übernehmen. Nach kurzen technischen Inputs zu den Themen Digitalfotografie und Audioaufzeichnung am PC (bei denen wir übrigens bereits unserer voXmi-Lexikon mit den Inhalten aus dem Vorjahr praktisch im Unterricht erproben konnten), schwirrten die kleinen gemischten Schülergruppen aus, um so ziemlich alles zu fotografieren, was ihnen vor die Linse kam. Danach wurden die Bilder gemeinsam nachbearbeitet und für das Lexikon aufbereitet.

In den zahlreichen Schüler/innengesprächen wurden technische Ausdrücke ebenso erarbeitet und gefestigt wie auch praktische Erfahrungen im Umgang mit Bildbearbeitung gesammelt. Auch bei den folgenden Audioaufnahmen waren die Schüler/innen so begeistert bei der Sache, dass die Zeit wieder einmal viel zu schnell verging. Aber kurz vor dem Schuljahresende soll es ja (hoffentlich) wieder weitergehen!

voXmi Lese- und Märchennachmittag

13. Februar 2011

Am 2. Februar fand in der Sechshauser Straße unter Leitung der Fachlehrerinnen Michaela Hofmeister und Helene Swaton ein langer Lese- und Märchennachmittag (von 15 bis 21 Uhr) statt, zu dem nicht nur die Eltern und Geschwister der Schülerinnen und Schüler der 1a eingeladen waren sondern auch Kinder aus der VS Ortnergasse (ebenfalls voXmi- Schule)mit ihrem Lehrer Christian Schreger.

Hier könnt ihr Fotos dazu sehen:

(more…)